Felix Coeln

Geld als Recht auf Leben in der Fremdversorgergesellschaft
Eigentumsrechte haben den Menschen davon abgeschnitten, sich selbst versorgen zu k├Ânnen. In der Fremdversorgergesellschaft zu leben bedeutet, dass alles was wir machen, jemand anderem zu Gute kommt. Nicht uns selbst.

Das Verweigerung-Prinzip in der Wirtschaft (wird ein Produkt verknappt, steigt dessen Preis) ist auf menschliche Arbeitskraft nicht anwendbar. Insbesondere dann nicht, wenn anderweitig kein Einkommen generierbar ist. Wenn die Erf├╝llung des Menschheitstraums, dass Maschinen die Arbeit machen, einen Durchsatz haben soll in alle Teile der Bev├Âlkerung, m├╝ssen die Spielregeln ge├Ąndert werden. Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist daf├╝r die L├Âsung, sodass wieder jeder teilhaben kann.

 

Felix Coeln, Jahrgang 1965, Vorstand der K├Âlner Initiative Grundeinkommen e.V., f├╝hrt Vortr├Ąge und Veranstaltungen aller Art durch, Hauptverantwortlicher der „Landestagung Grundeinkommen NRW“ vom 11. – 13. Mai 2012.

Aktualisiert am

 
Global Change Now e.V. - Impressum