Dr. Eva-Maria Hubert

Geld als Sozialtechnik
Was ist Geld? Geld ist Zahlungsmittel. Zahlungsmittel zu sein, das ist seine ureigenste Aufgabe. Doch Geld kann weit mehr: Es ist eine Sozialtechnik, die sich zur Gestaltung der Gesellschaft einsetzen lässt. Als Gestaltungsmittel dienen die Strukturelemente der Währung – vor allem Geldschöpfungstechnik und -instanz, Geldkreislauf und -deckung, Geldpreise und -nutzungsgebühren sowie der Währungsraum und die Schnittstellen zu anderen Währungen.
Man stelle sich nur einmal vor, wir würden unser Geld ganz bewusst so entwerfen, so verwenden und so weiter entwickeln, dass es eine an langfristigen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Gesichtspunkten ausgerichtete Wirtschaftsweise trägt.
Wir halten das Mittel in unseren Händen: Mit Geld als Sozialtechnik können wir alle unser Miteinander, die Gesellschaft, unsere Zukunft ganz aktiv mitgestalten.

 

Köthen 2012

Tübingen 2013

Die Ökonomin Dr. Eva-Maria Hubert arbeitet im Bereich wirtschaftshistorischer Fragen, Geldtheorie, Geldpolitik, komplementärer Währungs- und Wirtschaftsformen. Derzeit sammelt und erforscht sie "mittlere Wege" für die Wirtschaft.

Aktualisiert am

 
Global Change Now e.V. - Impressum